Plasmacup® Hüftpfannensystem

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Hohe Primärstabilität. Abriebarme keramische Gleitpaarung.

Der Plasmacup® verbindet mehrer wichtige Anforderungen an zementfrei implantierte orthopädische Implantate: Hohe Primärstabilität, abriebarme Gleitpaarung und optimale Implantatposition. Die Plasmapore® Oberfläche sorgt durch ihre Rauhigkeit für eine starke Knochenanhaftung. Die Möglichkeit einer biokeramischen Biolox® Innenpfanne vermittelt die höchste Gleitfähigkeit bei minimalem Abrieb. Die OrthoPilot® Navigationstechnologie kombiniert diese Implantatmerkmale mit einer für den Patienten optimierten Implantatposition.

Plasmapore® Implantatoberfläche
Die zementfreie Plasmacup® Pfanne ist mit der mikroporösen Reintitan Plasmapore® Oberfläche beschichtet. Hohe Klemm- und Reibungskräfte sorgen für eine feste primäre Verankerung. Die direkte Osteointegration in die poröse Titanoberfläche führt zur Sekundärstabilität.

Biolox® Keramik
Plasmacup® kann mit Biolox® delta, der neusten Generation von Biokeramik Gleitpaarungen, implantiert werden. Die Plasmacup® delta Implantate sind speziell für große 36 mm Einsätze vorgesehen – für erhöhten Bewegungsumfang und Stabilität des Hüftgelenks. Die Keramik-Keramik Gleitpaarung garantiert geringsten Abrieb. Der günstige Benetzungswinkel erlaubt eine sehr gute Gelenkschmierung. Der Werkstoff Keramik ist extrem kratzfest und dabei absolut biokompatibel.

Modulare Pfanneneinsätze
Das konische Verankerungsprinzip der Plasmacup® Innenpfannen ermöglicht eine sichere Verankerung eines keramischen Biolox® oder Polyethylen-Einatzes und verhindert somit Relativ- und Mikrobewegungen. Der Hauptbelastungsbereich ist mit der maximalen Materialdicke ausgestattet. Die optionalen Verankerungsschrauben können durch den freien Schwenkbereich variabel implantiert werden.
Das modulare Implantatsortiment bietet damit dem Operateur die Auswahl von: Keramik- oder Polyethyleneinsatz. Die Implantatkomponenten können so individuell den Erfordernissen des Patienten angepasst werden. Plasmacup® DC Implantate können neben keramischen Biolox® delta Einsätzen auch mit hoch vernetztem Vitelene® (Polyethylen mit Vitamin E) verwendet werden. Es ist zu beachten, dass modulare Plasmacup® SC, DC und delta Pfanneneinsätze untereinander nicht austauschbar bzw. kompatibel sind.

OrthoPilot® Navigation
Plasmacup® kann mit der OrthoPilot® Navigationstechnologie implantiert werden. Bei der navigierten Plasmacup® Implantation mißt das System den Inklinations- und Anteversionwinkel relativ zur Pfanneineingangsebene. Während der Vorbereitung des azetabulären Pfannenbetts werden Gelenkzentrum, frästiefe und die Orientierung des Fräsers gemessen und abgebildet. Die Navigation des Plasmacup® mit dem OrthoPilot® eignet sich für unterschiedlichen Patientenlagerungen und operative Zugänge.