KOPITNIK AVM Mikroclip System

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Clips zur mikrochirurgischen Behandlung arterio-venöser Missbildungen

KOPITNIK AVM Mikroclips sind spezielle Clips zur mikrochirurgischen Behandlung von arterio-venösen Missbildungen. Je nach OP Situation konnen die Clips intraoperativ nur temporär eingesetzt und nach der Operation wieder abgenommen werden.
Alle KOPITNIK AVM Mikroclips besitzen eine vordefinierte Schließkraft zwischen 50 und 70 Gramm und eine spezielle pyramidenförmige, atraumatische Prägung auf der Maulinnenseite. Die Pyramiden bewirken ein zusätzliches Eindringen des Gewebes in die Vertiefungen und verdoppeln so die Auflagefläche für das Gewebe. So sitzt der AVM Mikroclip stets sicher auf dem Gefäß.

Vorteile

  • Exzellentes Maulprofil für einen sicheren Sitz des Clips auf dem Gefäß
  • Klebeetiketten für Patienten- und Klinikdokumentation
  • Clips können permanent oder temporär verwendet werden

Merkmale

  • Steril verpackt
  • Hergestellt aus Phynox
  • Bei MRI-Untersuchungen mit 1,5 und 3,0 Tesla ergibt sich für den Implantatträger kein zusätzliches Risiko durch magnetisch induzierte Kräfte
  • Nicht ferromagnetisch
  • Getestet bis 3 Tesla
  • 4 verschiedene Maullängen (2, 3, 4 und 5 mm)
  • Gerade und gebogene Clips erhältlich
  • XS- und Bajonett-Anlegezangen

Hinweis

8 verschiedene Clips und 7 Anlegezangen sind erhältlich. Alle Clips sind aus Phynox hergestellt, einer speziellen Kobalt-Legierung. Aus diesem bewährten Material werden seit über 30 Jahren YASARGIL Aneurysmenclips hergestellt.

Indikation

  • Mikrochirurgische Behandlung von Angiomen