Arterienkatheter-Sets

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Arteriofix und Arteriofix V zur invasiven Blutdruckmessung und Blutentnahme

Arteriofix
Arterienkatheter-Set zur invasiven Blutdruckmessung und Blutentnahme nach Seldinger-Technik.

  • Einführungskanüle aus rostfreiem Stahl
    • Stufenloser Ansatz zum problemlosen Einführen des Führungsdrahtes
    • Abgestimmt auf Führungsdraht, Katheterdurchmesser und Punktionsort
    • Luer-Lock-Ansatz
  • Führungsdraht aus rostfreiem Stahl
    • Flexible Spitze
    • Abgestimmt auf den jeweiligen Innendurchmesser des Katheters
  • Katheter aus FEP
    • Zur Druckübertragung bei guten punktionstechnischen und physikalischen Materialeigenschaften
    • Blut- und gewebebeständig
    • Glatte Oberflächen zur Vermeidung von Thrombenbildung
    • Angeformte Spitze zum problemlosen Einführen
    • Gute Gleiteigenschaften beim Einführen von FEP-Kathetern
    • Fixierflügel am Ansatz
    • Farbcodierte Luer-Lock-Ansätze

Arteriofix V
Diese neue Ausführung des Arteriofix überzeugt mit neuen außerordentlichen Funktionen und mit bewährten Komponenten.
Der Arteriofix V Katheter zur Druckübertragung bietet ein neues Ventil das sich während des Konnektierens mit Druckschläuchen selbständig öffnet und während des Dekonnektierens schließt.
Durch seine hohe Dichtigkeit verhindert den Blutrückfluss und erleichtert die Handhabung.
Die weichen Fixierflügel aus PUR passen sich der Haut an. Die drei Nahtlöcher erleichtern das fixieren. Für Stabilität sorgt der integrierter Knickschutz im Übergang vom Flügel zum Kapillar.
Der neue sieben cm lange PUR Verbindungsschlauch bietet eine größere Entfernung zwischen Punktions- und Konnektionsstelle. Dadurch entsteht eine Zugentlastung an der Punktionsstelle während des Konnektierens.
Das FEP Kapillar hat gute punktionstechnische und physikalische Materialeigenschaften. Es ist blut- und gewebebeständig. Die glatte Oberfläche schützt vor Thrombenbildung. Die angeformte Spitze ermöglicht ein leichtes Einführen, wobei der FEP-Katheter gute Gleiteigenschaften hat.
Die Einführungskanüle ist aus rostfreiem Stahl und hat einen Luer-Lock-Anschluß. Der stufenlose Ansatz ermöglicht ein problemloses Einführen des Führungsdrahtes. Die Einführungskanüle ist abgestimmt auf den Führungsdraht und Katheterdurchmesser, wodurch ein minimales Trauma am Punktionsort gewährleistet ist.
Der Führungsdraht aus rostfreiem Stahl ist mit einer flexiblen Spitze ausgestattet und ist auf den jeweiligen Innendurchmesser des Katheters abgestimmt.