Silver Graft

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Gewirkte Doppelvelour-Gefäßprothese aus Polyester

Silver Graft ist eine gewirkte Doppelvelour-Gefäßprothese aus Polyester (Polyethylenterephthalat), die mit resorbierbarer, modifizierter Gelatine bovinen Ursprungs (Polygelin) imprägniert ist. Zur Hemmung der mikrobiellen Besiedelung der Textilprothese ist ihre Oberfläche von außen her zusätzlich mit Silber beschichtet. Aufgrund der Gelatineimprägnierung wird die Ausgangsporosität der Textilprothese von ca. 1900 ml/cm²/min bei einem Druck von 120 mm Hg auf 0 ml/cm²/min zum Zeitpunkt der Implantation herabgesetzt. Silver Graft wird in Form von geraden Röhren und Bifurkationen angeboten. Silver Graft enthält je cm² Prothesenwand 3,4-6,5 mg modifizierte Gelatine bovinen Ursprungs (Polygelin), hergestellt aus boviner Gelatine und Hexamethylendiisocyanat. Ferner enthalten sind 0,07-0,16 mg/cm² Silber und als sonstige Bestandteile Glycerol, Polyester (Pegoterat), Wasser, Titan, Palladium sowie Kohlenstoff als Bestandteil des Orientierungsfadens.


Vorteile
Die Funktionseigenschaften der Gefäßprothese Silver Graft beruhen darauf, dass eine an sich hochporöse Textilkonstruktion mit einer biologisch abbaubaren Masse temporär abgedichtet wird, von der aber keine eigenständige pharmakologische Wirkung ausgeht. Die Gelatineimprägnierung der Prothese wird innerhalb von 4-6 Wochen nach der Implantation enzymatisch abgebaut und resorbiert. Im Verlaufe dieser Zeit übernimmt körpereigenes Gewebe die abdichtende Funktion der modifizierten Gelatine und es kommt auf der Innenseite der Prothese zur Bildung einer als Neointima bezeichneten Zellschicht. Gleichzeitig wird das Implantat durch einwachsendes Bindegewebe im Körper des Empfängers dauerhaft verankert. Aufgrund der für Mikroorganismen toxischen Wirkung der an der Prothesenoberfläche generierten Silber-Ionen kommt es bei Silver Graft zu einer Reduktion der Anhaftung von Mikroorganismen und Hemmung der mikrobiellen Besiedelung. Untersuchungen an Zellkulturen und Tieren haben gezeigt, dass aus der Gefäßprothese Silver Graft keine toxisch wirkenden Substanzen freigesetzt werden.


Indikationen
Rekonstruktive Verfahren an der Aorta und im peripheren Bereich bei einem Durchmesser von wenigstens 6 mm; auch anwendbar bei Patienten, die eine systemische Heparinisierung benötigen, bei Patienten mit Gerinnungsstörungen und bei Notfallpatienten. Silver Graft kann prophylaktisch gegen Gefäßprotheseninfektionen eingesetzt werden. Die Silberbeschichtung dient als Langzeitschutz zur Hemmung der mikrobiellen Besiedelung der Textilprothese.


Gegenanzeigen

  • Nicht bei Patienten mit bekannter Silber- oder Palladiumempfindlichkeit anwenden
  • Nicht zu verwenden als Dialyse-Shunt


Hinweis
Das Lieferprogramm umfasst gerade Röhren und Bifurkationen mit unterschiedlichen Längen und Durchmessern. Alle Formen und Größen der Gefäßprothese Silver Graft werden in Doppel-Peel-Packungen geliefert, die ihrerseits von einer Faltschachtel umgeben sind. Packungsinhalt je 1 Stück.