Trilliance® Hüftendoprothesensystem

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Dreifach konisch. Poliert.

Der Trilliance® Hüftschaft ist für die zementierte Implantation ausgelegt. Die Konstruktionsmerkmale basieren auf der dritten Generation der gerade polierten Hüftschäften. Die polierten Trilliance® Hüftschäfte sind dreifach konisch und aus einer geschmiedeten CoCr-Legierung hergestellt. Die Trilliance® Implantate verfügen über eine linear ansteigende Lateralisierung nach Größe. Der CCD-Winkel liegt bei 135 Grad. Die Trilliance® Implantatgrößenparameter erhöhen sich proportional nach Größe. Die mechanische Festigkeit der Konstruktionsmerkmale wird durch mechanische Ermüdungstests bestätigt. Die Nenndicke des Trilliance® Zementmantels kann durch die Auswahl von Raspel und Implantatgröße beeinflusst werden. Raspel und Implantat Abmessungen sind gleich. Die voll verzahnten Raspeln bieten eine zusätzliche Länge von 5 mm, um die Position des optionalen modularen distalen Centralizers aufzunehmen. Die Trilliance® distalen Centralizer sind implantatgrößenabhängig und werden aus PMMA hergestellt. Das kappenartige Design ermöglicht eine sichere axiale Schaftausrichtung innerhalb des Zementmantels.

Prinzip
Das Grundprinzip der Hüftprothesen Fixierung mit Knochenzement basiert auf der langfristigen mechanische Integrität der Knochenzementschicht zwischen Implantat und Knochen. Der Erfolg einer zementierten Hüftoperation hängt von den mechanischen Eigenschaften des Knochenzements , einer ausreichende Dicke des Zementmantels, dem Eindringen des Zements in den Knochen und der genauen Methode der Zementanwendung ab. Seit Beginn des zementierten Hüftersatzes ist der Einsatz von polierten Implantatoberflächen zur Reduktion der Übertragung mechanischer Belastung und Stress auf den Knochenzement eine weitere Option gewesen. Die Design-Philosophie von polierten Hüftschäften zielt auf eine Minimierung von Zementschäden ab. Konische Oberflächen und das Fehlen eines Kragens erlauben dem Hüftschaft innerhalb des Zementmantels abzusinken, um eine Drucklastübertragung zwischen Prothese und Zement und auch zwischen dem Zement und dem Knochen zu erhalten.

Acetabuläre Komponenten
Trilliance® Hüftschäfte sind mit 8/10 oder 12/14 Konen für modulare Köpfe erhältlich. Trilliance® kann mit Bipolar Cups oder zementiert und zementfreien acetabulären Implantaten für die Hüftarthroplastie kombiniert werden.