Kompatibilitäten ConComp® & KIK

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

ConComp®

ConComp® ist eine einzigartige Informationsquelle für Ihre Kompatibilitätsfragen in Bezug auf Medikamente, Behältermaterial und IV-Lösungen. Die ConComp®-Datenbank bietet leicht zugänglich Informationen über die Stabilität von Medikamenten in verschiedenen Kombinationen von Wirkstoffen, Verdünnungsmittel und Behältermaterialien. 

Alle Daten stammen aus mehreren hundert Originalpublikationen und interner Forschung. Sie sind als Abstracts aufbereitet. Die Daten beschränken sich nicht auf B. Braun Container, sondern umfassen alle relevanten Produkte, die derzeit in der klinischen Routine weltweit eingesetzt werden.

Zur Anmeldung

Beschreibung Dokument Link
ConComp® Container Compatibility
link

KIK 5 – für mehr Sicherheit in der Infusionstherapie

KIK steht für: Kompatibilität im Katheter. Das Programm ist eine voll netzwerkfähige Software, die es Ärzten, Apothekern und Pflegepersonal ermöglicht, komplexe Infusionsregime auf ihre Kompatibilität hin zu überprüfen und die Empfehlungen des Programms für eine sinnvolle Anordnung zu nutzen. In der Vollversion stehen mehr als 3.200 Medikamente und Lösungen zur Verfügung, deren Kompatibilität in unterschiedlichen Lumina-Anordnungen geprüft werden können. Gleichzeitig dient Ihnen die Funktion der Schnellabfrage dazu, die verwendeten Substanzen schnell miteinander zu vergleichen und auf deren Kompatibilität zu testen.

Für den verordnenden Arzt als auch für die zubereitende Pflegekraft ist es meist sehr schwierig zu beurteilen, ob ein Zusatz mit dem Infusionsregime kompatibel ist. Dem Arzt stehen zwar eine Reihe von Informationsmöglichkeiten wie Beipackzettel, Kompatibilitätslisten, Fachinformationen zur Verfügung, doch reichen sie für eine verlässliche Beurteilung in den meisten Fällen nicht aus. Publikationen und Kompatibilitätslisten beschränken sich häufig auf die Stabilität eines Pharmakons in einer Trägerlösung. Aussagen zum Verhalten eines Pharmakons in einem komplexen Infusionsregime einer Intensivstation finden sich in der Literatur nur selten. Das KIK-Programm versetzt den Anwender in die Lage, am PC-Bildschirm seine Medikation auszuwählen. Durch die volle Netzwerkfähigkeit des Programms können es alle Stationen in einem Krankenhaus gemeinsam nutzen. Dadurch gelingt es, mehr Sicherheit in die Applikation komplexer Infusionsregime zu bringen. Dem Anwender wird schließlich das komplette Regime am Bildschirm angezeigt. Es kann auch für die Mitnahme ans Patientenbett ausgedruckt werden.

Eine Demoversion für die Dauer von vier Wochen ist kostenlos über den untenstehenden Link verfügbar. Darin ist die Auswahl der Medikamente auf 50 beschränkt. Die Vollversion können Sie später über dieses Programm online bestellen.

Wesentliche Eigenschaften:

  • Auswahl von bis zu zwei zentralvenösen (ein bis sieben Lumen) und fünf periphervenösen Zugängen
  • 3.200 Medikamente
  • Vermeidung unnötiger Inkompatibilitäten durch Prüfung pro Katheterlumen
  • Schnellabfrage von bis zu zehn Medikamenten gleichzeitig
  • Kompatibilitätsprüfung bereits während der Regimeerstellung
  • Zusätze, Träger-, Puffer- sowie Verdünnungslösungen werden mitgeprüft
  • Angabe von Literaturstellen und Laborergebnissen (je nach Verfügbarkeit)
  • Schnittstelle zu PDM-Systemen
  • Jährliches Update
  • Telefonhotline (09:00 – 17:00 Uhr)

Weitere Informationen

Beschreibung Dokument Link
KIK Webseite Lesen Sie hier mehr über das Programm
link
KIK Software Kostenloser Download der Demoversion
zip (121.4 MB)