Neue KRINKO-Empfehlung Infusionszubehör

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Dreiwegehähne, Membranventile und Heidelberger Verlängerungen

Ein PVK ist dem Risiko von mechanischen Irritationen und Manipulationen am Katheteransatz ausgesetzt. Um dieses zu reduzieren, empfiehlt die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) in der Neufassung der Empfehlung nach der Anlage eines periphervenösen Zugangs ein Extensionsset anzuschließen. Der Begriff „Extensionsset“ umfasst alle dafür geeigneten Verlängerungsleitungen in Kombination mit verschiedenen Verschlussstopfen und Konnektoren.

Wichtige Aspekte aus den KRINKO-Empfehlungen zu Infusionszubehör:    

  • Abhängig von der geplanten Therapie (siehe auch Wechselintervalle, Kapitel 1) ist das Extensionsset mit dem Infusionssystem zu wechseln. Für den Verschluss des Extensionssets ist je nach Ausführung vor dem Ruhen des Zugangs ein steriler Stopfen zu verwenden.
  • Vor jeder Manipulation bzw. Öffnung des Systems ist die Desinfektion von Konnektionsstellen obligat. In diesem Zusammenhang weist die KRINKO darauf hin, dass die Materialverträglichkeit des Desinfektionsmittels (Hautantiseptika) ggf. vom Hersteller des Infusionszubehörs bestätigt werden soll.
  • Die Entscheidung Hautantiseptika für Medizinprodukte zu verwenden, verbleibt in der ärztlichen Verantwortung.

Hinweis: Verbindungsleitungen und Discofix® C Dreiwegehähne von B. Braun sind arzneimittel-, lipid- und alkoholbeständig.

Die folgenden Anwendungsfilme zeigen eine Auswahl der Möglichkeiten zur Versorgung eines ruhenden periphervenösen Katheters.

Videos

  • Versorgung eines ruhenden peripheren Venenverweilkatheters mit einer Verlängerungsleitung mit Safeflow-Ventil

  • Versorgung eines ruhenden peripheren Venenverweilkatheters mit einer Verlängerungsleitung mit Dreiwegehahn und integriertem Safeflow-Ventil

  • Versorgung eines ruhenden peripheren Venenverweilkatheters mit einer Verlängerungsleitung mit Caresite®-Ventil

  • Versorgung eines ruhenden peripheren Venenverweilkatheters mit einer Heidelberger Verlängerung und einem Combi-Stopper