Gastprofessor 2016

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Prof. Dr. Michael G. Fehlings
Professor in the Department of Surgery, University of Toronto and the Research Director of the Division of Neurosurgery, Toronto, CA

Neunter Gastprofessor an der Charité vom 04.-05. November 2016

Dr. Fehlings erhielt seinen MD an der University of Toronto im Jahr 1983. Im Anschluss an ein chirurgisches Praktikum an der Queens University in 1983 / 84 begann Dr. Fehlings 1984 an der University of Toronto die neurochirurgische Ausbildung. Während seines Aufenthaltes promovierte Dr. Fehlings 1989 im Institute of Medical Sciences mit seiner Arbeit über experimentelle Rückenmarksverletzungen. Dr. Fehlings wurde Mitglied des Royal College of Physicians and Surgeons of Canada im Jahre 1990 und Fellow des American College of Surgeons in 2006. Im Jahr 1991 begann er mit einem post-doctoralen „Forschungs-Fellowship“ am New York University Medical Center unter Dr. Wise Young. Darauf folgte ein „Spine-Fellowship“ unter Dr. P. Cooper an der NYU. Dr. Fehlings wurde am Toronto Western Hospital neurochirurgischer Mitarbeiter im Jahr 1992. Derzeit ist er Professor in der Abteilung für Chirurgie, vollständiges Mitglied des Institut of medical Sciences School of Graduate Studies, ein Gelehrter im McLaughlin Centre of Molecular Medicine, Wissenschaftler im McEwen Centre für regenerative Medizin, Senior Scientist am Toronto Western Research Institute, Direktor des University of Toronto Neurowissenschaftsprogrammes, Co-Direktor des University of Toronto Wirbelsäulenprogrammes, Direktor des Wirbelsäulenprogrammes am Toronto Western Hospital, ärztlicher Direktor des Neurowissenschaftszentrums Krembil und Vorsitzender des Krembil-Zentrums für neurale Reparatur und Regeneration. Seine klinischen Schwerpunkte liegen in der spinalen Neurochirurgie und sein Forschungsschwerpunkt liegt in den molekularen Mechanismen, die einer Verletzung des Rückenmarks unertliegen.

Download

Beschreibung Dokument Link
Program Visiting Professor 2016
pdf (336.1 KB)
Weitere Informationen erhalten Sie unter: