Palliative Care Behandlung von Symptomen in der Palliativmedizin

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Der Patientenwille als oberstes Primat

Palliative Care kann Patienten nicht heilen, aber die Menschen, die mit Schwerstkranken arbeiten, können ihnen die Schmerzen nehmen und vor allem die Angst davor. Und das ist wertvoll und bedeutend.

Patienten, die palliativmedizinisch betreut werden, leiden an einer lebensbedrohlichen Krankheit, die in der Regel nicht mehr kurativ therapiert werden kann. Weil Heilung meist nicht möglich ist, zielt Palliative Care vielmehr darauf ab, die Lebensqualität der Patienten zu erhalten und ihnen möglichst lang ein weitgehend normales und beschwerdearmes Leben zu ermöglichen.

Anders als sonst in der medizinischen Versorgung, ordnen sich alle ärztlichen und pflegerischen Maßnahmen zu allererst den Wünschen und Bedürfnissen des Patienten unter. Er bestimmt, welche Hilfe er in Anspruch nehmen möchte und definiert das Maß der Intervention. Ist er selbst nicht mehr in der Lage, diese Entscheidungen zu treffen, beraten die Angehörigen und die ärztlichen Betreuer über den mutmaßlichen Willen des Patienten.