Fachübergreifendes Know-how für regenerative Medizin

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Eine Vision wird Wirklichkeit

Lange klang es wie ein unerfüllbarer Traum. Doch durch Tissue-Engineering ist die Medizin heute in der Lage, krankes oder zerstörtes Gewebe durch künstlich hergestelltes biologisches Gewebe zu ersetzen. B. Braun ist bei diesem Verfahren einer der führenden Medizintechnikhersteller: Für die Transplantation werden körpereigene Knorpelzellen entnommen und im Labor vermehrt. Dann werden die Zellen in das Gelenk transplantiert, wo sie mit der Produktion neuer Knorpelgrundsubstanz beginnen. Der Körper regeneriert auf natürlichem Wege.

Gesundheitliche Tiefschläge, medizinische Höchstleistungen

Hans Jürgen Leitner profitiert von dieser „Selbstheilung“. Der Ex-Taekwondo-Champion und Trainer leidet nach Jahren sportlicher Höchstleistungen an Knorpelschäden. Es scheint, als könne er seinem Sport nicht mehr nachgehen. Doch mit viel Willenskraft und der Unterstützung des minimal-invasiven Verfahrens zur Behandlung von Knorpelschäden beginnt für Leitner ein neuer Lebensabschnitt. Kein sportliches Aus, weitestgehend keine Schmerzen. Dafür wird ein besonderer Traum wahr: die eigene Taekwondo-Schule.

Interdisziplinär von Anfang bis Ende

Für die Mitarbeiter der TETEC AG, einer Tochtergesellschaft von B. Braun, ist Hans Jürgen Leitner der lebende Beweis für die Leistungsfähigkeit des entwickelten Verfahrens zur Wiederherstellung von körpereigenem Knorpelgewebe. Eine medizinische Meisterleistung – und doch kein Wunder, denn an der Entwicklung waren zahlreiche Experten beteiligt. So umfasst das TETEC-Team am Standort Reutlingen die Bereiche Forschung und Entwicklung, Herstellung, Qualitätskontrolle und Zulassung, außerdem Ärzte, Zell- und Molekularbiologen, Pharmakologen, Biochemiker und technische Assistenten. In enger Teamarbeit gewährleisten sie, dass die Produkte auf herausragendem Niveau entwickelt, getestet und hergestellt werden.

Biotechnologie – ein Feld mit Potenzial

Die Mitarbeiter der TETEC AG sind überzeugt: Tissue-Engineering wird den Ersatz von Gewebe und Organen revolutionieren. Forschung und Entwicklung werden ganz neue therapeutische Möglichkeiten eröffnen, um Menschen wie Hans Jürgen Leitner auf ihrem Weg zu körperlicher Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden zu unterstützen. Daneben ist die regenerative Medizin auch aus wirtschaftlicher Sicht zukunftsweisend: Die Verfahren sind Innovationsmotor und werden konventionelle Therapieverfahren Schritt für Schritt ablösen oder ergänzen.