B. Braun-Preis für Soziale Innovationen

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Zweiter B. Braun-Preis für Soziale Innovationen

„Niemals war mehr Anfang als jetzt.“ Walt Whitman

Mit dem B. Braun-Preis für Soziale Innovationen und einem Preisgeld von insgesamt 25.000 € sollen regionale Projekte und Initiativen gefördert werden, die neue Wege für die Lösung gesellschaftlicher Probleme gefunden haben. Bürgerschaftliches und soziales Engagement, das innovativ, wirksam und nachhaltig ist, machen wir sichtbar und damit reproduzierbar. Wir möchten dazu beitragen, dass aus einer guten Idee etwas „Großes“ wird. 

Wir fördern Initiativen, Projekte und Maßnahmen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen.

Die B. Braun Melsungen AG und ihre Sparte Aesculap in Tuttlingen unterstützen in Kooperation mit der Zeppelin Universität in Friedrichshafen Initiativen, die gesellschaftlichen Problemen auf neue Weise wirksam begegnen: Der in 2013 erstmals ausgeschriebene „B. Braun-Preis für Soziale Innovationen“ wird drei dieser Projekte auszeichnen und mit insgesamt 25.000 Euro fördern.

Warum? Weil Ihre Ideen unsere Zukunft sind!

B. Braun und Aesculap blicken auf eine lange Geschichte technologischer Innovationen zurück, die das Leben vieler Menschen ein entscheidendes Stück besser gemacht haben. Obwohl sich mit Technologie viel bewegen lässt, ist sie für viele gesellschaftliche Probleme keine alleinige Lösung. Gleiches gilt für staatliches Engagement, das wachsenden Herausforderungen mit stets knappen Mitteln gegenübersteht.

Um gesellschaftliche Herausforderungen anzunehmen, bedarf es des einfallsreichen Engagements in der Region. Durch Vereine, Verbände, Initiativen, (Sozial-)Unternehmen, Stiftungen und natürlich auch durch einzelne Bürgerinnen und Bürger.

Unter Sozialen Innovationen verstehen wir kreative Lösungen, die in der Region mit Blick auf vielfältige soziale Frage- und Problemstellungen entwickelt und erfolgreich umgesetzt werden.

Teilnahmeberechtigt sind alle Initiativen, insbesondere, aber nicht ausschließlich aus dem südlichen Baden-Württemberg, die mit ihren Ideen zu einer guten Gesellschaft beitragen.

Ein besonderer Akzent liegt auf den folgenden Schwerpunktbereichen: 

–  Integration –  Bildung
–  Gemeinsinn –  Lebenschancen
–  Kinder –  Gesundheit
–  Inklusion –  Demographie
–  Arbeit  –  Ökologie
–  Armut  –  Nachhaltigkeit  
   

(Regionaler) Innovationscharakter

Das Projekt behandelt ein gesellschaftliches Problem auf eine gänzlich neue Weise oder erstmalig in einer Region.

Gesellschaftliche Wirksamkeit

Das Projekt soll bereits in der Praxis umgesetzt sein (keine reinen Konzept-Bewerbungen) und über eine klar erkennbare Wirksamkeit mit Blick auf die gesetzten Ziele verfügen.

Nachhaltigkeit und Übertragbarkeit

Für das Projekt gibt es eine tragfähige Strategie der nachhaltigen Existenzsicherung. Bestenfalls ist es räumlich oder in seinem Grundmuster auf andere gesellschaftliche Problembereiche übertragbar.

Kooperationspartner

Viele Soziale Innovationen werden erst durch Kooperationen ermöglicht, die über die Grenzen von gesellschaftlichen Sektoren hinweg erfolgen. Also beispielsweise zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft.

Auch der „B. Braun-Preis für Soziale Innovationen“ ist das Resultat einer solchen grenzüberschreitenden Kooperation – in diesem Fall zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.

Aesculap AG

Unter dem Dach der B. Braun Melsungen AG ist Aesculap der kompetente Partner der Chirurgie und die zweitgrößte Sparte im B. Braun-Verbund. Als Instrumentenwerkstätte 1867 gegründet, entwickelte sich Aesculap in kurzer Zeit zum weltweit größten Hersteller chirurgischer Instrumente.

Seit fast 150 Jahren steht der Name Aesculap für Qualität und Zuverlässigkeit.
zur Aesculap Website

Zeppelin Universität

Die Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen am Bodensee ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte Stiftungsuniversität zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik. Sie verschreibt sich der Interdisziplinarität, Internationalität und Individualität in Forschung und Lehre mit 14 akkreditierten Bachelor-, Master- und Promotionsprogrammen der Wirtschafts-, Kultur- und Sozialwissenschaften.

Die ZU wirkt als zivilgesellschaftlicher Akteur insbesondere durch Soziale Innovationen in und für Gesellschaft.
zur ZU Website

Rückblick

Aesculap AG
Am Aesculap-Platz
78351 Tuttlingen