Insulininjektion Do's & Don'ts

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Wie kann ich Probleme vermeiden? 

Es gibt zahlreiche Empfehlungen zur Insulininjektion. Deswegen haben wir alle Informationen, die Sie zur Prävention von Fehlern während Ihrer Therapie brauchen, zusammengefasst.

Bekommen Sie einen schnellen Überblick über die meist ausgeübten Handling-Fehler mit der unten stehenden Do’s und Don’ts Liste.

Nadellänge

DO

Wählen Sie eine Nadellänge und eine passende Injektionstechnik. Bilden Sie bei Nadeln mit einer Länge von über 6 mm stets eine Hautfalte.

 

DON'T

Vermeiden Sie intramuskuläre Injektion. Es ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch das Insulin wird nicht gleichmäßig absorbiert

Einmalverwendung

Einmalverwendung

DO

Verwenden Sie für jede Injektion eine neue Pen-Nadel.

DON'T

Verwenden Sie die Nadel nicht mehrfach, da sie nicht länger steril ist, die feine Silikonschicht wird abgerieben und die Spitze stumpft ab. Das führt zu einer schmerzhaften Injektion, einem höheren Risiko von Lipohypertrophien sowie Rückständen, welche die Nadel blockieren.

Air shot

Funktionstest: Air shot

DO

Führen Sie einen Funktionstest (Air-Shot) vor jeder Injektion durch, um sicherzustellen, dass der Insulinfluss stabil ist.

DON'T

Führen Sie niemals die Injektion aus, bevor Sie nicht sichergestellt haben, dass die Nadel frei von Blockagen ist.

Einstichstellen

Einstichstellen

DO

Wählen Sie eine Einstichstelle. Die Stelle und die Haut sollten in einer guten Verfassung sein. Bevorzugte Bereiche sind die äußeren Oberschenkel, der Bauch oder das Gesäß.

 

DON'T

Vermeiden Sie die Injektion in den Oberarm. Dieser ist erstens schwer zu erreichen und zweitens ist eine zweite Person notwendig, um eine Hautfalte zu bilden.

Hautfaltenbildung

Hautfaltenbildung

DO

Wenn Sie eine Hautfalte bilden, nutzen Sie ihren Daumen, Zeigefinger und ggf. Ihren Mittelfinger. Kneifen Sie sanft das Fettgewebe unter der Haut zusammen, weg von den Muskeln und bilden Sie eine Hautfalte.

 

DON'T

Drücken Sie nicht zu fest, sonst erwischen Sie auch die Muskeln, was das Risiko einer intra-muskulären Injektion erhöht.

Hautinjektion

Hautinjektion

DO

Injizieren Sie immer direkt in die Haut. Und denken Sie daran, stets ins Fettgewebe zu injizieren.

 

DON'T

Injizieren Sie niemals durch Kleidung hindurch. Die Silikonbeschichtung wird abgerieben, die empfindliche Spitze verbiegt sich, Textilfasern können die Nadel blockieren oder sogar in Ihre Haut eindringen.

Platzierung der Nadel

Platzieren Sie die Nadel

DO

Wenn Sie in den Bauch injizieren, stellen Sie sicher, dass Sie 2 cm vom Bauchnabel weg sind.

 

DON'T

Vermeiden Sie intramuskuläre Injektionen. Es ist nicht nur schmerzhaft, sondern das Insulin wird auch unregelmäßig aufgenommen.

Injektionsdauer

Injektionsdauer

DO

Warten Sie mindestens 10 Sekunden nach der Injektion, bevor Sie die Nadel aus dem Fettgewebe ziehen, um eine unvollständige Insulinverabreichung zu verhindern.

 

DON'T

Vermeiden Sie intra-muskuläre Injektion. Es ist nicht nur schmerzhaft, ebenso wird das Insulin nicht vollständig absorbiert.

Injektion

Injektion

DO

Führen Sie die Nadel komplett ins Gewebe ein. Der Ansatz sollte Kontakt mit der Haut haben während der gesamten Injektion.

 

DON'T

Führen Sie die Nadel niemals nur teilweise ein. Um das Fettgewebe zu erreichen, sollte die Nadel nicht sichtbar sein während der Insulininjektion.

Injektionsstellen rotieren

Injektionsstellen rotieren

DO

Wechseln Sie Körperbereiche und Einstichstellen, um Lipohypertrophie zu vermeiden. 

Behalten Sie die Insulinresorptionsrate im Auge.

Injizieren Sie stets in normale, gesunde Haut.

DON'T

Injizieren Sie nicht in die gleiche Einstichstelle.

Entsorgung

Entsorgung mit Kanülenbehälter

DO

Entsorgen Sie die Pen-Nadel umgehend nach der  Injektion.  Setzen Sie die äußere Nadelkappe auf und entsorgen Sie die diese gemäß der örtlichen Abfallverordnungen.

DON'T

Setzen Sie nicht die innere Nadelkappe auf um das Produkt wiederzuverwenden! Die Nadel und Kappe ist nach Anwendung nicht mehr steril. Es besteht Verletzungsgefahr beim Recapping!

Entsorgung mit Sammelbehälter

Entsorgung im Sammelbehälter für scharfe medizinische Gegenstände

DO

Verwenden Sie einen Sammelbehälter wie die Omnican® Box oder Medibox®, um eine sichere Entsorgung zu gewährleisten.

 

DON'T

Sammeln Sie die Nadeln nicht in Flaschen oder Dosen zur Entsorgung. Diese können zerbrechen, durchstoßen werden und stellen ein Risiko für Menschen und Tiere dar.