Insulininjektion einfach gemacht

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Korrektes Verabreichen von Insulin

Die Insulininjektion gehört für Diabetespatienten zur täglichen Routine. Unser Teil besteht darin, die Zuverlässigkeit unserer hochqualitativen Produkte zu gewährleisten. Diese sind so konzipiert, dass sie die Insulinbehandlung so sicher, einfach und reibungslos wie möglich gestalten.

Ablauf einer Insulininjektion

  • Setze eine Nadel auf den Pen.
  • Vor der Injektion von Insulin-Suspensionen (z. B. NPH intermediär wirkendem Insulin oder vorgemischtem Insulin) den Pen 20 Mal rollen und sanft hin und her schwenken.
    Grund: So wird sichergestellt, dass die Bestandteile gut vermischt sind.

  • Spritze mindestens zwei Einheiten in die Luft, damit die Nadel von etwaiger Luft gereinigt wird.
  • Wiederhole diese Prozedur, wenn notwendig, bis Du eine gleichmäßige Durchströmung erhälst.
  • Stelle jetzt die erforderliche Dosis ein.
  • Wähle einen Bereich zur Injektion. Die Injektionsstelle und die Haut sollten sich in gutem Zustand befinden.
  • Bevorzugte Injektionsbereiche sind die Außenseiten der Oberschenkel, der Bauch oder das Gesäß.
  • Bilde, falls erforderlich, eine Hautfalte zwischen Daumen und Fingern.
  • Hautfalten sind insbesondere beim Einsatz längerer Nadeln wichtig.
  • Wenn im Verhältnis zur Nadellänge genügend Fettgewebe vorhanden ist, wird ein Einführen im 90-Grad-Winkel empfohlen.
  • Sehr schlanke Menschen müssen die Nadel möglicherweise in einem 45-Grad-Winkel einstechen, um ein Injizieren in den Muskel zu vermeiden.
  • Genaue Informationen zu Technik, Nadellänge und körperlichen Merkmalen findest du hier.
  • Betätige die Daumentaste fest, aber kurz, bis sie vollständig nach unten gedrückt ist.*
  • Belasse die Nadel nach der Injektion für gut 10 Sekunden im Gewebe, damit die gesamte Dosis aufgenommen und ein Austreten von Insulin verhindert wird.

* Die Anweisungen im Patienteninformationsblatt des entsprechenden Produkts sind zu befolgen.

  • Nadeln sollten sofort nach der Injektion in einem Sicherheitsbehälter für scharfe Gegenstände entsorgt werden, damit Familienmitglieder und Pflegekräfte vor Nadelstichverletzungen geschützt sind.
  • Auf diese Art wird gleichzeitig verhindert, dass Luft in die Kartusche eindringt.