Injektionsstellen Die richtige Stelle finden

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Bevorzugte Injektionsstellen

Als Faustregel gilt, dass der Bauch ein idealer Bereich für schnell wirkende Insuline ist. Langsamere Aufnahmegeschwindigkeiten werden durch Injektion in den Oberschenkel oder das Gesäß erreicht.

Tipps zur Injektion in den Bauch

  • Das konsequente Wechseln der Einstichstellen ist die beste Art, um das Gewebe gesund zu halten.
  • Aufeinanderfolgende Injektionen sollten in einem Abstand von mindestens 1 cm erfolgen.
  • Eine gute Lösung ist das Befolgen eines einfachen Rotationsschemas, wie links ersichtlich.
  • Bei Injektionen in den Bauch sollte ein Abstand von etwa 4 cm zum Nabel eingehalten werden.
    Grund: Das Gewebe in der Nähe des Bauchnabels ist fester, sodass die Insulinaufnahme unregelmäßig erfolgen würde.
  • Bereiche mit Narben, Prellungen und frischen Injektionsstellen sollten grundsätzlich vermieden werden.

Tipps zur Injektion in den Oberschenkel

  • Wähle zur Injektion nur die äußere oder vordere Seite des Oberschenkels.
  • Grund: Auf diese Art wird vermieden, dass Nerven und Blutgefäße im Innern des Oberschenkels beschädigt werden.
  • Halte etwa 10 bis 15 cm Abstand vom Knie ein.
  • Bilde bei Injektionen in den Oberschenkel stets eine Hautfalte.