Nierentransplantation Leben mit einer neuen Niere

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Nierentransplantation

Eine Nierentransplantation ist oft ein lange gehegter Wunsch vieler Nierenpatienten. Für viele ist sie gleichzusetzen mit der Rückkehr zu einem Leben ohne Abhängigkeit von Nierenzentren und einem einschränkenden Zeitplan und Diäten. Sie steht für die Fähigkeit ohne Einschränkungen zu arbeiten und die Möglichkeit leichter zu reisen. Dieser Wunsch nimmt konkrete Formen an, wenn eine geeignete Spenderniere gefunden wird – ein Prozess, der Monate oder gar einige Jahre dauern kann. Einige Patienten haben Schwierigkeiten mit dieser langen Wartezeit umzugehen und dies kann zu Frustration und Stress führen. Diese Gefühle sind natürlich und Ihr Arzt und das Pflegepersonal hilft Ihnen bei der Bewältigung aller möglichen Bedenken. Sie sollten sich immer bewusst sein, dass eine Nierentransplantation eine andere wertvolle Behandlungsmöglichkeit zur Hämodialyse und Peritonealdialyse ist, und dass die verschiedenen Behandlungsarten sich nicht gegenseitig ausschließen. Die meisten Patienten, die ein Transplantat erhalten, haben Monate oder gar Jahre an der Dialyse hinter sich (Hämodialyse oder Peritonealdialyse). Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Nierentransplantation die Nierenerkrankung nicht heilt. Um zu verhindern, dass Ihr Körper die Spenderniere abstößt, sind eine tägliche Medikamenteneinnahme und regelmäßige Rücksprachen mit Ihrem Arzt äußerst wichtig. Ihr Arzt und das Pflegepersonal unterstützen Sie jederzeit in allen Phasen Ihrer Nierenerkrankung und in allen Lebenslagen. Scheuen Sie sich also nicht zu fragen, auch wenn sie glauben, dass Ihre Frage nicht in direktem Zusammenhang mit Ihrer Behandlung steht.

Wenn die Nieren eines Menschen versagen, stehen immer drei Behandlungsarten zur Verfügung:

  • Hämodialyse
  • Peritonealdialyse
  • Nierentransplantation

Viele Patienten glauben, dass sich nach einer Transplantation Ihre Lebensqualität im Vergleich zu der Zeit an der Dialyse verbessert. Sie kann ihnen größere Freiheit bieten, weil sie nicht mehr zur Dialyse müssen, und es gibt keine echte Diät oder Flüssigkeitsbeschränkung.

Eine Nierentransplantation birgt jedoch auch einige Risiken. Und auch wenn Transplantate viele Jahre halten können, kann die Zeit kommen, dass sie wieder die Dialyse benötigen.

Eine Nierentransplantation erfordert eine Operation, um die gesunde Niere einer anderen Person in Ihren Körper zu verpflanzen. Diese transplantierte Niere verrichtet dann die Arbeit Ihrer geschädigten Nieren. Die Niere wird in Ihren unteren Bauchraum verpflanzt und an Ihre Arterie und Vene angeschlossen. Das Blut läuft dann durch das Transplantat und dieses beginnt Urin zu produzieren. Wenn Sie eine Lebendspende erhalten können, müssen die verschiedenen notwendigen Tests abgeschlossen sein, bevor ein Tag für die Operation ausgewählt werden kann. Wenn Sie auf die Niere eines Verstorbenen warten, kann es eine Zeit dauern, bis eine für Sie geeignete Niere verfügbar ist. Es ist sehr schwierig, genau vorherzusagen, wie lange Sie auf ein Transplantat warten müssen. Einige Menschen haben Glück und erhalten sehr schnell ein Transplantat; andere stehen längere Zeit auf der Warteliste.

Nehmen Sie sich Zeit darüber nachzudenken, was passiert, wenn Sie einen Anruf zur Transplantation erhalten und bleiben Sie vorbereitet und positiv, aber führen Sie in der Zwischenzeit Ihr Leben weiter.

Halten Sie bitte immer Rücksprache mit Ihrem Nephrologen.