Bachelor-Studiengang in Kenia und Senegal

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Bessere Gesundheitsversorgung für Afrika

Mit einer Bevölkerung von über einer Milliarde Menschen ist Afrika ein bedeutender Zukunftsmarkt. Hier bieten sich große Chancen, weil es viele junge Talente gibt, die den Kontinent voranbringen möchten. Gleichzeitig haben aber nur wenige Menschen Zugang zu adäquater medizinischer Versorgung. Einer der Gründe ist der Mangel an qualifiziertem Fachpersonal – eine WHO-Studie ermittelte beispielsweise, dass es in Senegal nur 23 biomedizinische Ingenieur*innen gibt. Das möchte B. Braun ändern und gute Voraussetzungen für die Ausbildung weiterer Fachkräfte schaffen.

Mehr biomedizinische Ingenieur*innen

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und anderen Medizintechnikunternehmen haben wir 2018 eine strategische Allianz ins Leben gerufen: Junge Menschen in Kenia und Senegal sollen sich in einem Bachelor-Studiengang zu biomedizinischen Ingenieur*innen qualifizieren. Seitdem wurden die Studienräume mit medizinischen Geräten ausgestattet, die Dozent*innen geschult und ein Curriculum aufgebaut. Aktuell studieren 49 Student*innen in Senegal und 134 Student*innen in Kenia in dem praxisnahen Studiengang. Zudem werden im März 2022 weitere 20 junge Menschen ihr Studium im Senegal aufnehmen. Schon seit 2012 unterstützt B. Braun die Ausbildung von medizinischen Fachkräften in afrikanischen Ländern gemeinsam mit weiteren Medizintechnikunternehmen und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Erste Absolvent*innen verabschiedet

Nach drei Jahren Studium wurden Anfang Februar 2022 die ersten 16 Absolvent*innen des Bachelorstudiengangs „Applied Biomedical Engineering“ in Dakar, Senegal verabschiedet. Stolz hielten sie ihre Abschlusszeugnisse in den Händen. Das Studium qualifiziert sie nun, um als Medizintechniker*innen in öffentlichen Gesundheitseinrichtungen, Ausbilder*innen, Berater*innen oder Handelsvertreter*innen im örtlichen Gesundheitssektor tätig werden zu können. Gratulation!