Neues Logistikzentrum in Skandinavien

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Neues Logistikzentrum für weniger C02

Lange Transitwege sind nicht nur ein Ärgernis, sondern belasten auch die Umwelt besonders stark: Je länger die Strecke, desto höher der CO2-Ausstoß. Das beschäftigte auch die Logistik-Verantwortlichen bei B. Braun in Nordeuropa. Im Jahr 2017 begannen die Planungen für die Verlegung des Warenlagers für die skandinavischen Märkte – vom schwedischen Korrkoping ins dänische Taastrup. Ein Jahr später war es soweit: Der neue Logistik-Knotenpunkt war eröffnet und sollte sämtliche Routen verkürzen, sowohl die Transportwege für Anlieferungen aus der Zentrale in Melsungen, als auch die Auslieferungen der Ware an skandinavische Kunden. 

1,2 Millionen Lkw-Kilometer eingespart

Bereits nach einem Jahr beeindruckten die Einsparungen: Warentransporte aus Melsungen benötigten 648.000 Lkw-Kilometer weniger, bei Kundenfahrten sparten wir weitere 550.000 Lkw-Kilometer. Das entspricht insgesamt 30 Erdumrundungen. Weniger Kilometer führen auch zu weniger Emissionen. So konnten wir bis 2020 rund 240 Kilotonnen CO2 einsparen, das ist 30 Prozent weniger CO2-Ausstoß als vorher und umfasst die durchschnittlichen Emissionen von fast 12.000 europäischen Haushalten. Auch die anfänglich geplante Anzahl an Regalplätzen und gelagerten Paletten im neuen Warenlager konnte im Verlauf der Bauarbeiten und des Umzugs nach oben korrigiert und weit übertroffen werden. Mittlerweile können mehr als 2.500 Paletten gelagert und fast 2.400 Regalplätze genutzt werden – mehr als das doppelte der ursprünglich geplanten Kapazität.