Wasserknappheit in Spanien und Indien

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Kostbares Gut: Wasser

Im Wasserrisikoatlas des World Resources Institute sind Regionen tiefrot markiert, die unter Wasserknappheit leiden – darunter auch Spanien und Indien, in denen B. Braun große Produktionen betreibt. Wasser ist dabei nicht nur der Hauptbestandteil unserer Infusionslösungen, sondern wird auch für Sterilisation und Kühlung während der Produktion benötigt. Experten fordern seit Jahren eine Wasserwende und betonen, dass die Kreislaufführung von Wasser eine große Rolle dabei spielt. Für B. Braun bedeutet das, in seinen Produktionen ein besonderes Augenmerk auf die Wiederverwertung von Wasser zu legen.

Aktives Wassermanagement und nachhaltige Nutzung

Am B. Braun-Standort im spanischen Rubí führen wir Wasser, das nach Sterilisationsvorgängen normalerweise in die Kanalisation abgeleitet wird, in unseren Produktionskreislauf zurück und verwenden das aufbereitete Wasser beispielsweise für Kühlprozesse. Dadurch können wir jährlich rund 35 Millionen Liter Wasser einsparen, das sind 17,5 Prozent der gesamten Wassermenge. In unserem Werk in Bhiwadi, Indien, bereiten wir Schmutzwasser in eigenen Anlagen auf und sparen so jährlich rund 64 Millionen Liter Wasser. Den Großteil des aufbereiteten Wassers nutzen wir wieder direkt für unsere Produktionen. Mit der restlichen Wassermenge bewässern wir unsere Grünflächen und verzichten somit auf den übermäßigen Einsatz von Frischwasser.