B. Braun-News

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Die Deutschen Krankenhausmeister 2019 kommen aus Ulm und Damp

Die 37. Deutschen Krankenhausmeisterschaften im Fußball, deren Finalrunde am 6. Juli von Ex-Bundesligaprofi und Sportfunktionär Klaus Allofs eröffnet wurde, endeten mit einer faustdicken Überraschung: Bei den Männern gewann erstmals das Universitätsklinikum Ulm. Bei den Frauen setzte sich das Team von Vamed aus Damp an der Ostsee durch.

Siegerteam der Frauen von Vamed aus Damp an der Ostsee.

Insgesamt 52 Mannschaften aus ganz Deutschland waren in diesem Jahr zu den Deutschen Krankenhausmeisterschaften angetreten. Nach zwei Vorrundenspieltagen kämpften die verbliebenen 17 Männer- und vier Frauenteams am Samstag, 6. Juli, bei bestem Sommerwetter in Melsungen um den Titel. Am Ende konnten überraschend die Kicker des Universitätsklinikums Ulm den Pokal in die Höhe stemmen: Mit 2:0 schlugen sie im Finale das hochfavorisierte Team des Bürgerspitals Einbeck, das das Turnier zuletzt zweimal nacheinander gewonnen hatte und als amtierender Vize-Europameister nach Melsungen gekommen war.

Siegerteam der Männer vom Universitätsklinikum Ulm.

„Wir sind selber baff, das ist ein unglaublicher Erfolg für uns“, freute sich Ilyas Tugtekin, Oberarzt in der Anästhesie des Ulmer Klinikums. „Wir können es noch gar nicht fassen.“ Auf Platz drei landete das Werner-Forßmann-Krankenhaus Eberswalde, das sich im Neunmeterschießen mit 5:3 gegen das Evangelische Diakonie-Krankenhaus Bremen durchsetzte. Bei den Frauen ging der Pokal an das Team von Vamed aus Damp an der Ostsee, das die Auswahl der B. Braun Melsungen AG auf den zweiten Platz verwies. Die Fußballerinnen aus Schleswig-Holstein, die in den drei Spielen nur ein einziges Gegentor hinnehmen mussten, hatten bereits 2016 das damals zum ersten Mal ausgetragene Frauenturnier für sich entscheiden können.

Ex-Bundesligaprofi und Sportfunktionär Klaus Allofs loste die Partien der Finalrunde aus.

Die Partien der Finalrunde hatte ein prominenter Gast ausgelost: Klaus Allofs, ehemaliger Fußballprofi unter anderem bei Fortuna Düsseldorf, dem 1. FC Köln und Werder Bremen, Europameister von 1980 und zuletzt Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg. „Solche Veranstaltungen und dass ihr Sport mit euren Arbeitskollegen treibt, das ist eine tolle Sache“, lobte Allofs, bevor er mit einem symbolischen Anstoß die Spiele eröffnete. Der Wettbewerb, den der Verein Deutsche Krankenhausmeisterschaften e.V. ausrichtet und der von B. Braun als Hauptsponsor unterstützt wird, ist das größte Amateurfußball-Turnier in Deutschland. Teilnehmen können Teams aus Pflegern, Ärzten und Verwaltungspersonal deutscher Kliniken.

„Wir haben tolle Spiele gesehen“, sagte B. Braun-Vorstandsmitglied Dr. Meinrad Lugan, der am Abend die Siegerehrung übernahm. Das siegreiche Team des Universitätsklinikums Ulm wird Deutschland nun bei der diesjährigen Europameisterschaft der Krankenhaus-Kicker vertreten – die „Eurospital 2019“ wird vom 30. August bis 1. September im englischen Nottingham ausgetragen.