B. Braun News

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

B. Braun hat externe Finanzierung erfolgreich neu strukturiert

Das internationale Medizintechnikunternehmen B. Braun hat seine Bankenfinanzierung im Geschäftsjahr 2020 erfolgreich neu strukturiert.

Melsungen. Zu den Finanzierungsmaßnahmen gehört der Abschluss einer neuen revolvierenden, syndizierten Kreditlinie durch die B. Braun SE in Höhe von 700 Millionen Euro, welche die bestehende syndizierte Kreditlinie der B. Braun Melsungen AG in Höhe von 520 Millionen Euro vorzeitig abgelöst hat.

Gemeinsam mit den Banken UniCredit, Helaba, Landesbank Baden-Württemberg, DZ BANK und Deutscher Bank, die diese Kreditlinie führend strukturiert haben, ist es zudem gelungen, neun weitere internationale Banken an der revolvierenden Kreditlinie zu beteiligen und die Transaktion innerhalb kürzester Zeit abzuschließen.

Die B. Braun SE hat außerdem im Rahmen eines Schuldnerwechsels Schuldscheindarlehen der B. Braun Melsungen AG in Höhe von 883 Millionen Euro zu bestehenden Konditionen übernommen. Über 240 Schuldscheingläubiger stimmten dem Schuldnerwechsel zu, was einer Zustimmungsquote von annähernd 100 Prozent entspricht. Bei der Umsetzung dieser Transaktion wurde B. Braun von der Landesbank Baden-Württemberg, der Helaba sowie der UniCredit unterstützt.

Dr. Annette Beller, Finanzvorständin von B. Braun, sagt: „Ich freue mich, dass unsere externe Finanzierung von einem so renommierten Bankenkonsortium gesichert wird. Die große Resonanz bei allen Transaktionen zeigt das Vertrauen, das uns unsere Kernbanken aufgrund einer langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit entgegenbringen. Für die Unterstützung bei unserer erfolgreichen Refinanzierung danke ich allen unseren Partnern an dieser Stelle ausdrücklich.“

Hintergrund

Die Neustrukturierung der externen Finanzierung war notwendig geworden, da B. Braun bereits im Geschäftsjahr 2019 die rechtliche Struktur des Konzerns angepasst hatte. Der B. Braun Melsungen AG wurde die B. Braun SE übergeordnet, die nunmehr als strategisch-geschäftsleitende Familienholding fungiert. Im Rahmen dieser Anpassung wurde auch die bisher bei der B. Braun Melsungen AG angesiedelte Konzernfinanzierung auf die B. Braun SE übertragen. Damit hat B. Braun eine solide Basis geschaffen, um auch künftig als Familienunternehmen erfolgreich zu wachsen. Diesem Anspruch hat sich die Familie Braun langfristig verpflichtet. 

Bereits in 2019 hatte die B. Braun SE bilaterale Darlehen über insgesamt 400 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. An dieser Finanzierung beteiligten sich die BayernLB, die Commerzbank, die DZ BANK, die Helaba und die UniCredit in unterschiedlicher Höhe.

 

Über B. Braun

Die Gesundheit von Menschen in der ganzen Welt zu schützen und zu verbessern, dafür arbeiten täglich weltweit rund 64.000 B. Braun-Mitarbeiter*innen. Sie versorgen Ärzt*innen, Pflegepersonal und Patient*innen mit Produkten und Produktsystemen für Anästhesie, Intensivmedizin, Kardiologie, extrakorporale Blutbehandlung oder Chirurgie. Auch Dienstleistungen für Kliniken, niedergelassene Ärzte und den Homecare-Bereich gehören zum Portfolio. 2019 erwirtschaftete B. Braun weltweit einen Umsatz von 7,5 Mrd. Euro. Weitere Informationen zu B. Braun unter www.bbraun.de