B. Braun-News

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Erfolgsprodukt: Eine Million SeQuent® Please verkauft

Im Dezember 2020 hat B. Braun Vascular Systems den 1-Millionsten medikamentenbeschichteten Ballonkatheter SeQuent® Please produziert und verkauft.

„Wir möchten dies zum Anlass nehmen, allen, die an diesem fantastischen Erfolg beteiligt waren, für ihre großartige Leistung zu danken“, sagt Jochen Becker, Senior Vice President Global Sales & Marketing bei B. Braun Vascular Systems. „Gemeinsam haben wir dieses neue Marktsegment geschaffen, weiterentwickelt und eine bemerkenswerte marktführende Position weltweit erreicht“.

Der medikamentenbeschichtete koronare Ballonkatheter SeQuent® Please, den B. Braun in Berlin produziert, hat heute einen weltweiten Marktanteil von rund 70 Prozent. Er ist eine Erfolgsgeschichte für B. Braun und auch ein herausragendes Beispiel für Sharing Expertise. 

Wie kam es dazu? 2004 suchten die Mediziner Professor Ulrich Speck von der Berliner Charité und Professor Bruno Scheller aus Homburg/Saarland einen Industriepartner für ein neuartiges Medizinprodukt. Gegenstand ihrer Produktidee waren koronare Ballonkatheter, die dazu dienen, verengte Koronararterien zu weiten, so dass Blut wieder fließt. Das Herz wird wieder ausreichend mit Sauerstoff versorgt und ein Infarkt behandelt bzw. verhindert. Die beiden Mediziner versuchten experimentell, Ballonkatheter mit einem Medikament zu beschichten, um das Risiko einer Wiederverengung deutlich zu reduzieren. Mit B. Braun fanden sie einen Partner, der das nötige Know-how hatte, diese Innovation in ein serienreifes, zugelassenes und kommerziell verfügbares Produkt umzusetzen.  Das Ergebnis überzeugte auch die medizinische Fachwelt: 2006 wurden die hervorragenden klinischen Ergebnisse der ersten Studie PACCOCATH ISR I im renommierten „New England Journal of Medicine“ publiziert.

Herausforderungen auf dem Weg zum Markterfolg

Als das Produkt 2009 auf den Markt kam, erhielt es zwar sehr viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und der Fachwelt, aber aufgrund seiner Neuartigkeit mussten die Produktverantwortlichen bei B. Braun Vascular Systems erst einmal einen Markt für sogenannte „Coronary Drug Coated Balloon Catheter“ entwickeln. Herausfordernde Jahre, die sich auszahlen sollten: 2014 bekam SeQuent® Please die höchste Empfehlungsklasse IA der European Society of Cardiology (ESC) für die Behandlung sogenannter In-Stent Restenosen und ist heute in vielen Teilen der Welt erfolgreich, vor allem in Europa und Asien. „Der Weg war lang, aber wir haben immer an das Produkt und die Technologie geglaubt“, erläutert Becker. Die Investition hat sich gelohnt. Wurden 2009 lediglich 10.000 Ballonkatheter abgesetzt, so werden jetzt rund 200.000 pro Jahr weltweit verkauft. Und der Markt wächst weiter.

„Unser nächstes Ziel ist der US-amerikanische Markt“, ergänzt Sebastian Schwethelm, Product Manager Coronary Angioplasty. Dort sei zunächst eine Zulassungsstudie geplant, die im Juli starten soll.

Nicht nur neue Märkte haben die Berliner im Visier. Auch ein Nachfolgeprodukt gibt es bereits: SeQuent® SCB. Der neue beschichtete Ballonkatheter wird mit dem Medikament Sirolimus beschichtet, welches bei Drug Eluting Stents schon länger zum Einsatz kommt. Erste Studien sind bereits angelaufen, um auch für dieses Produkt zunächst entsprechende klinische Ergebnisse bezüglich Sicherheit und Wirksamkeit zu erhalten. Eine gute und umfassende Studienlage ist nämlich die Basis für eine erfolgreiche Vermarktung. 

Mehr zu SeQuent® Please.