Finanzbericht Geschäftsbericht 2015

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

2015 - Das Geschäftsjahr in Zahlen

B. Braun hat das Geschäftsjahr 2015 mit einen Umsatz von 6,1 Milliarden Euro abgeschlossen - einer Steigerung von 12,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (5,4 Milliarden Euro). Die Entwicklung der Kennzahl EBITDA innerhalb des Berichtsjahres entspricht unseren Erwartungen. Zu konstanten Wechselkursen haben wir einen EBITDA in Höhe von 878,1 Millionen Euro erzielt. Damit liegt die Kennzahl 10,0 Prozent über Vorjahr. Der Konzernjahresüberschuss liegt mit 319,7 Millionen Euro 1,1 Prozent über dem Vorjahr (316,3 Millionen Euro). Wie erwartet, war der Geschäftsverlauf in der Sparte B. Braun Avitum sehr dynamisch. Die weiteren Sparten zeigen zu konstanten Wechselkursen ebenfalls gute Umsatzsteigerungen. In Euro wachsen alle Sparten im zweistelligen Prozentbereich und liegen damit über der langfristigen strategischen Erwartung.    

   2014 2015 Veränderung in %
Umsatzerlöse (in Mio. €)  5.429,6 6.129,8 + 12,9
EBITDA (in Mio. €)  798,4 878,1 + 10,0
Ergebnis nach Funktionskosten (in Mio. €) 437,9 547,0 + 24,9
Zahl der Mitarbeiter zum 31.12. 54.017 55.719 + 3,2

Der Preiswettbewerb im Gesundheitsmarkt ist weiter hoch und belastet zunehmend unser Ergebnis. Gestiegene Herstellungskosten konnten wir nicht an den Markt weitergeben. Zusätzlich wirken sich steigende regulatorische Anforderungen an Produktion und Zulassung von Medizintechnikprodukten auf das Ergebnis aus. B. Braun hat auch im Jahr 2015 weltweit in den Ausbau seiner Produktionsstandorte investiert, um seine Marktposition weiter zu stärken und die Wettbewerbsfähigkeit des Familienunternehmens zu sichern. Das Investitionsvolumen lag mit rund 787 Millionen Euro weiterhin auf hohem Niveau. Aus diesem Grund haben wir das von uns angestrebte Profitabilitätsniveau bisher nicht durchgängig erreichen können. Zur Steigerung des Ergebnisses sind bereits im Vorjahr Maßnahmen zur Kostenreduktion und zur internen Effizienzsteigerung eingeleitet worden. Dadurch konnte B. Braun im Berichtsjahr den Anstieg der Vertriebs- und Verwaltungskosten begrenzen.

Der B. Braun-Konzern befindet sich insgesamt in einer guten und stabilen wirtschaftlichen Verfassung. Mit dem Berichtsjahr beginnt eine neue Strategieperiode für B. Braun. Sie umfasst den Zeitraum bis 2020. Systempartnerschaft, Zusammenarbeit und Profitabilität sind die Kernthemen, die in allen Sparten und Regionen verfolgt und durch Zentralbereiche und Stabsabteilungen unterstützt werden. Ziel ist es, gemeinsam zu wachsen, um unternehmerische Unabhängigkeit auch in der laufenden Strategieperiode zu gewährleisten. So können wir auch in Zukunft unseren Beitrag leisten, um die Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt zu schützen und zu verbessern.

Als Systempartner ist es unser Anspruch, Kunden bestmöglich und umfassend zu bedienen. Mehrwert für unsere Kunden entsteht oft durch das Zusammenspiel mehrerer B. Braun-Produkte und -Leistungen. Unser breites Portfolio und daraus entstehende Produkt- und Dienstleistungskombinationen bilden hierfür die Basis und sind eine besondere Stärke. Wir sind überzeugt, dass hohe Qualität zu fairen Preisen, ein an Therapiekonzepten und Kundenprozessen ausgerichtetes Angebot sowie unbedingte Lieferbereitschaft den Mehrwert bieten, der heute verlangt wird. Bis 2020 haben wir uns vorgenommen, den Umsatz jährlich um bis zu sieben Prozent zu steigern. Zum Ende der Strategieperiode ist dann ein Jahresumsatz von etwa acht Milliarden Euro möglich. 

 

Highlights 2015

Geschäftsbericht 2015

Download PDFs

Beschreibung Dokument Link
Geschäftsbericht 2015
pdf (4.6 MB)
B. Braun-Therapiefelder
jpeg (1.5 MB)
Zahlen und Fakten
pdf (89.6 KB)
Konzernlagebericht
pdf (750.0 KB)
Konzernabschluss
pdf (663.1 KB)

Archiv

Download PDFs

Beschreibung Dokument Link
Geschäftsbericht 2014
pdf (4.0 MB)
Geschäftsbericht 2013
pdf (4.1 MB)
Geschäftsbericht 2012
pdf (3.9 MB)
Geschäftsbericht 2011
pdf (5.0 MB)
Geschäftsbericht 2010
pdf (3.2 MB)