Vorwort Geschäftsbericht 2015

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Für das Leben  

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

2015 war für B. Braun ein ereignisreiches Jahr. Ein wichtiges Thema: unsere Strategie 2020. Als „Systempartner im Gesundheitswesen“ wollen wir die Probleme unserer Kunden noch besser verstehen und im Austausch mit ihnen passende Lösungswege erarbeiten. Grundlage für diese Partnerschaft sind mehr als 5.000 Produkte, 120.000 Artikel und Dienstleistungen für 18 Therapiefelder und Anwendungsgebiete – anders gesagt: B. Braun-Leistungen von A bis Z. Dabei haben wir einen klaren Anspruch: Wir suchen wirksame Lösungen, die sicher sind und die tägliche Arbeit in Kliniken, Praxen und der häuslichen Pflege vereinfachen. Und: Wir schaffen Innovationen und entwickeln effizientere Abläufe, die zu Standards werden und so die Gesundheit der Menschen schützen und verbessern.

Im letzten Jahr können wir von einigen Beispielen berichten, wie etwa die Akutdialysemaschine OMNI, die neben der Unterstützung der Nierenfunktion auch andere schwerwiegende Krankheitsbilder behandeln kann. Das Produkt Cyto-Set® dient der Zubereitung und Gabe von Zytostatika in der Chemotherapie und schließt durch intuitive Bedienung die Gefahr der Kontamination der Zugänge durch unsachgemäße Benutzung möglichst aus. Auch unsere Pilotprojekte zur MRSA-Sanierung vor endoprothetischen Eingriffen, unter anderem mit Krankenhäusern in Kassel und Bremen, sind erwähnenswert. Die künstliche Bandscheibe activ® L wurde 2015 für den US-Markt zugelassen. Sie ist dort die erste künstliche Bandscheibe für den Lendenwirbelbereich, die durch ihren intelligenten Bewegungsmechanismus eine Alternative zur Versteifung der Wirbelsäule darstellt.

Zukunft heißt für B. Braun seit 176 Jahren, die Weichen früh und richtig zu stellen. So verstehen wir auch das so viel diskutierte Schlagwort der „Digitalisierung“. Bereits vor zehn Jahren haben wir mit der Fabrik LIFE eine vollständig IT-gestützte Produktion in Betrieb genommen. Indem wir weltweite Prozesse weiter harmonisieren, wollen wir Synergien nutzen und neue Potenziale erschließen. Wir waren Gastgeber des 16. Karrieretags der Familienunternehmen, wurden in Ungarn als „Bester Arbeitgeber“ ausgezeichnet und in Großbritannien mit dem „Investor in People Award“ geehrt. 2015 haben wir 20 Jahre Aesculap Akademie gefeiert und die Innovation Factory – das größte Investitionsprojekt in der Geschichte von Aesculap – eingeweiht. Darüber hinaus haben Mitarbeiter, Betriebsrat und Unternehmensleitung die Katastrophenhilfe in Nepal und China ebenso unterstützt wie die Flüchtlinge in Europa. All das sind für mich gute Zeichen für ein engagiertes Miteinander und eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.

Der Vorstand der B. Braun Melsungen AG blickt zufrieden auf die wirtschaftliche Entwicklung im vergangenen Geschäftsjahr. B. Braun konnte den Umsatz um 12,9 Prozent steigern und liegt damit oberhalb des prognostizierten Korridors. Die positive Geschäftsentwicklung wurde vor allem durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern ermöglicht. Dafür bedanke ich mich aufrichtig bei allen 55.719 Braunianern. Als Systempartner begleiten wir auch im kommenden Jahr Menschen in allen Ländern der Erde durch ihr Leben und vertrauen dabei auf das, was uns seit 1839 erfolgreich macht: verantwortungsvolles Handeln und mit „Sharing Expertise“ das Gesundheitswesen von heute und morgen voranzubringen. Natürlich wollen wir unseren erfolgreichen Kurs halten. Bis 2020 sind ein jährliches Umsatzwachstum von fünf bis sieben Prozent und ein Jahresumsatz von etwa acht Milliarden Euro das Ziel. Dafür werden wir uns alle einsetzen.

Das vergangene Jahr war natürlich auch für jeden Einzelnen ereignisreich. Es gab persönliche Höhepunkte und auch erschütternde Momente. Das Leben hat uns motiviert, auf die Probe gestellt und bisweilen überrascht. Das Leben ist fordernd, aber wir sind davon überzeugt: In der Gemeinschaft kommen wir voran. Genau das wollen wir mit diesem Geschäftsbericht und der Geschichte von Ole erzählen. Ole, der Protagonist unseres Geschäftsberichts: Familienvater aus München, der für uns sein privates Fotoalbum öffnet, um aus seinem Leben zu erzählen. Ole ist keine Kunstfigur. Er ist real, und er steht beispielhaft für die Vielfalt des Lebens, für das wir jeden Tag bei B. Braun arbeiten. Mit diesem Geschäftsbericht lade ich Sie ein, Oles Leben in allen Facetten zu entdecken und wünsche Ihnen eine spannende Lektüre! 

Ihr
Prof. Dr. Heinz-Walter Große
Vorsitzender des Vorstands der B. Braun Melsungen AG 

Von links: Markus Strotmann | Vorstand der Sparte B. Braun Avitum, Otto Philipp Braun | Vorstand der Sparte Out Patient Market (OPM) und Region Iberische Halbinsel und Lateinamerika, Caroll H. Neubauer LL.M. | Vorstand Region Nordamerika, Dr. Meinrad Lugan | Vorstand der Sparte Hospital Care, Prof. Dr. Heinz-Walter Große | Vorsitzender des Vorstands, Vorstand Personal- und Rechtswesen, Arbeitsdirektor, Dr. Annette Beller | Vorstand Finanzen, Steuern und Controlling, Zentrale Service-Bereiche, Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel | Vorstand der Sparte Aesculap

Highlights 2015