Geschäftsbericht 2020

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

2020 - Das Geschäftsjahr in Zahlen

Im Berichtsjahr 2020 konnte B. Braun zu konstanten Wechselkursen einen Umsatzzuwachs von 2,2 Prozent erreichen. Unser strategischer Zielkorridor liegt zwischen 5 und 7 Prozent, aber angesichts der Coronapandemie ist die Umsatzentwicklung 2020 zufriedenstellend. In Konzernwährung beeinflussten insbesondere die Abwertung von US-Dollar und anderen Währungen die Entwicklung. In Konzernwährung ging der Umsatz um 0,6 Prozent auf 7,4 Milliarden Euro (Vorjahr: 7,5 Milliarden Euro) zurück.

Die Sparten Hospital Care, Out Patient Market und B. Braun Avitum erzielten gute Umsatzsteigerungen. Die Sparte Aesculap konnte die negativen Effekte aus der Pandemie aufgrund des Aussetzens elektiver Eingriffe in vielen Ländern nicht ausgleichen. Unser Heimatmarkt Deutschland entwickelte sich im Berichtsjahr gut, auch in Europa zeigte sich ein weitgehend positives Bild. Der Absatz in Nordamerika entwickelte sich in US-Dollar gut, in Konzernwährung verblieb der Umsatz auf Vorjahresniveau. Die Region Asien-Pazifik konnte das Vorjahresniveau nicht erreichen. In Lateinamerika zeigte sich eine zufriedenstellende Entwicklung in lokalen Währungen.

Im Berichtsjahr konnten wir unser operatives Ergebnis erhöhen und erreichten damit unser selbst gesetztes Ziel einer verbesserten Ertragslage. Zwar belasteten Kostenerhöhungen in unseren Produktionen und steigende regulatorische Anforderungen weiterhin die Ergebnisentwicklung, jedoch konnte bei rückläufiger Bruttomarge durch fehlendes Aesculap-Geschäft das Kostenniveau in den Vertriebs- und Verwaltungsbereichen gesenkt werden. Neben aktiv gesteuerten Maßnahmen zur Verbesserung der Prozesseffizienz trugen vor allem die Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie hinsichtlich Reisen und Vertriebsaktivitäten dazu bei.

Die Kennzahl EBITDA liegt 2020 um 2,2 Prozent über Vorjahr und beträgt 1.103,2 Millionen Euro (Vorjahr: 1.079,1 Millionen Euro). Im EBIT konnte der Zielkorridor trotz deutlicher Steigerung gegenüber dem Vorjahr nicht realisiert werden. Vor dem Hintergrund der Coronapandemie sind wir mit der Ergebnisentwicklung dennoch zufrieden. In absoluten Zahlen liegen das Ergebnis nach Funktionskosten bei 509,0 Millionen Euro und das EBIT bei 491,3 Millionen Euro und damit 7,1 Prozent beziehungsweise 26,4 Prozent über dem Vorjahr. Der Konzernjahresüberschuss erhöht sich auf 301,5 Millionen Euro (Vorjahr: 197,3 Millionen Euro). Der B. Braun-Konzern befindet sich auch während der Pandemie in einer guten und stabilen wirtschaftlichen Verfassung.

  

2019

2020

Veränderung in %

Umsatz (in Mio. EUR) 

7.471,3

7.426,3

- 0,6

EBITDA (in Mio. EUR) 

1.079,1

1.103,2

+ 2,2

Ergebnis vor Steuern (in Mio. EUR)

309,0

416,1

+ 34,7

Konzernjahresüberschuss (in Mio. EUR)

197,3

301,5

+ 52,8

Zahl der Mitarbeiter*innen zum 31. Dezember

64.585

64.317

- 0,4

Im Berichtsjahr 2020 haben wir unsere Kapazitäten im Kerngeschäft erweitert, zum Beispiel durch Ausbau und  Optimierung unserer Standorte in Ungarn, Deutschland und in den USA. In Spanien konnten wir ein Projekt zur Automatisierung der Fertigung im Bereich Closure Technologies erfolgreich abschließen. In Südafrika haben wir den Bau eines neuen Werks für Produkte der Sparten Hospital Care, Out Patient Market und Avitum weitestgehend fertiggestellt. In der Schweiz liefen im Mai 2020 die Bauarbeiten für ein neues Werk zur Herstellung von Desinfektionsprodukten an. Zudem wurde 2020 das globale Netzwerk an Dialysezentren weiter ausgebaut. Insgesamt haben wir etwa 80 Prozent des umfangreichen Investitionsprogramms aus eigenen Mitteln finanziert. Die Summe der bilanziellen Zugänge zum Sachanlagevermögen, immateriellen Vermögen und zu Finanzanlagen sowie der Zugänge an assoziierten Unternehmen und Akquisitionen in vollkonsolidierte Gesellschaften 782,8 Millionen Euro (Vorjahr: 894,6 Millionen Euro). Den Investitionen standen Abschreibungen mit einem Volumen von 621,4 Millionen Euro (Vorjahr: 599,2 Millionen Euro) gegenüber.

Die 2015 gestartete Strategieperiode endet mit dem Berichtsjahr. Mit einer jährlichen Umsatzsteigerung von durchschnittlich 5,2 Prozent bis einschließlich 2019 erreichen wir den strategischen Korridor. Insgesamt haben wir somit wesentliche Strategieziele erreichen können. Wir sehen noch Optimierungspotenziale beim Ergebnis, zum Beispiel durch Verschlankung von Unternehmensstrukturen, einer schnellerer Markteinführung neuer Produkte und der Reduzierung von Anlaufkosten neuer Produktionen. Dennoch bildet das Erreichte eine gute Basis für die nächste Strategieperiode.

Im Berichtsjahr haben wir unseren strategischen Rahmen „B. Braun – the next decade“ für den Zeitraum bis 2030 erarbeitet. Neue Technologien und der digitale Wandel sind künftig entscheidend, wenn es darum geht, die Medizintechnikwelt und den Gesundheitssektor von morgen zu gestalten. Daher werden wir die Digitalisierung weiter vorantreiben und Schlüsseltechnologien, zum Beispiel Robotik oder Biologisierung, für uns und unsere Kunden nutzbar machen. So wollen wir auch in Zukunft dazu beitragen, die Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt zu schützen und zu verbessern.

Geschäftsbericht 2020

Download PDFs

Beschreibung Dokument Link
Geschäftsbericht
pdf (4.1 MB)
B. Braun auf einen Blick
pdf (37.3 KB)
Konzernlagebericht
pdf (1.3 MB)
Konzernabschluss
pdf (869.7 KB)

Archiv

Geschäftsberichte der Vorjahre (Online-Version)

Beschreibung Dokument Link
Geschäftsbericht 2019
Geschäftsbericht 2018
Geschäftsbericht 2017
Geschäftsbericht 2016

Geschäftsberichte zum Download

Beschreibung Dokument Link
Geschäftsbericht 2019
pdf (5.4 MB)
Geschäftsbericht 2018
pdf (7.3 MB)
Geschäftsbericht 2017
pdf (4.9 MB)
Geschäftsbericht 2016
pdf (4.1 MB)