Dosifix® SafeSet 

Infusionsgerät mit Dosierbehälter (150 ml) für Druck- und Schwerkraftinfusionen - Arzneimittelzubereitung und -applikation in einem nachweislich geschlossenen System

  • Einstechdorn mit bakteriendichter Belüftung zur Verwendung mit gängigen Infusionslösungsbehältern
  • Funktionaler Aufhänger zur Stabilisierung
  • Zwei hochpräzise Rollenklemmen (ober-/unterhalb des Dosierbehälters) für eine flexible Anpassung der Durchflussrate, inkl. Schutzvorrichtung für Einstichdorn zur sicheren Entsorgung 
  • Kalibrierter Dosierbehälter 150 ml zur präzisen Dosierung des zu applizierenden Volumens
    • Gut sichtbare Skalierung und frei beweglicher Schwimmer für die verbesserte Visualisierung des Füllstandes
    • Erhältlich mit nadelfreiem Safeflow (Ref. 4037012) oder nadelbasiertem (Ref. 4037011) Zubereitungsport für die Zubereitung im Dosierbehälter
    • Bakteriendichte Be- und Entlüftung
    • Erhältlich mit Mikro-Tropfer (60 Tropfen pro 1 ml) 
    • Flexible Pumpkammer zum leichten und schnellen Einstellen des Flüssigkeitsspiegels
  • AirStop-Membran in der Tropfkammer:
    • Wirkt wie eine Barriere gegen Lufteintritt in die Infusionsleitung
    • Filtermembran ≤ 15 µm zum Schutz vor groben Partikeln
  • Erhältlich mit patientennahem, nadelfreien Safeflow (Ref. 4037012) oder nadelbasierten (Ref. 4037011) Zuspritzport zur Bolusinjektion
  • Erhältlich mit Rückschlagventil (nur nadelfreie Konfiguration, Ref. 4037012) zur Verhinderung des Rückflusses während einer Bolusinjektion
  • Global Spin-Lock Konnektor: Patientenkonnektor mit Rotationsadapter - der rotierende Luer-Lock Ansatz reduziert ein Verdrehen der Infusionsleitung. Kann bei Bedarf wie ein Luer-Steck Ansatz verwendet werden.
  • PrimeStop-Schutzkappe am Ende der Leitung: die hydrophobe, bakteriendichte Membran verhindert den Austritt von Lösungen und sorgt für eine automatische Entlüftung der Infusionsleitung
  • Geschlossenes System nach NIOSH1 - das Eindringen von Mikroorganismen und das Entweichen von Lösungen oder Verunreinigungen in die angrenzende Umgebung werden verhindert.
  • Druckbeständig bis 2 bar; kompatibel mit nicht-dedizierten Infusionspumpen, z. B. Infusomat® Space P oder Infusomat® compactplus P
  • Das Gerät kann für alle Patienten verwendet werden, denen eine Infusionstherapie verordnet wurde. Keine geschlechts- oder altersbedingten Einschränkungen.
  • Eine präzise Dosierfunktion kann insbesondere für die neonatale, pädiatrische und geriatrische Versorgung von essenzieller Bedeutung sein.  

1National Institute for Occupational Safety and Health (2004): NIOSH alert 2004-165. Preventing occupational exposures to antineoplastic and other hazardous drugs in health care settings, CDC, Cincinnati, OH.

Interessante Videos

  • Animation Dosifix® AirStop-Funktion

  • Animation Dosifix® PrimeStop-Funktion

  • Spin-Lock® Connector

Verwandte Produkte

Infusomat® plus Leitung Typ Dosifix®
Zum Produkt
Infusomat® Space Leitung Typ Dosifix®
Zum Produkt