Intrafix® SafeSet Flush mit Caresite®

Infusionsgeräte für Druck- und Schwerkraftinfusionen für die vollständige Medikamentenapplikation

  • AirStop-Membran in der Tropfkammer:
    • Filtermembran  ≤ 15 µm zum Schutz vor groben Partikeln
    • Wirkt wie eine Barriere - der Eintritt von Luft in die Verbindungsleitung wird verhindert
  • PrimeStop-Schutzkappe am Ende der Leitung: die hydrophobe, bakteriendichte Membran verhindert den Austritt von Flüssigkeit und sorgt für eine automatische Entlüftung der Infusionsleitung
  • Mit nadelfreiem Membranventil Caresite® oberhalb der Tropfkammer: öffnet sich bei Konnektion und verschließt sich bei Dekonnektion; einfache Desinfektion; Vermeidung von Lufteintritt in die Infusionsleitung und Verhinderung von Undichtigkeiten und Kontaktkontamination
  • Spülen der Infusionsleitung und vollständige Applikation des Medikaments unter Einsatz von Intrafix® Primeline Sekundärleitung oder vorgefüllter Spülspritze Omniflush®: die Gefahr von Arzneimittelinkompatibilitäten wird reduziert; das Risiko von Medikationsfehlern für den Patienten durch nicht vollständig applizierte Substanzen wird verringert
  • Geschlossenes System bei Verwendung der Intrafix® Primeline Sekundärleitung schützt den Anwender vor chemischer Kontamination
  • Bakteriendichte Belüftung mit Verschlussklappe
  • Druckbeständig bis 2 bar und geeignet für die Verwendung mit Infusionspumpen, die für einen 3 x 4,1 mm Schlauch ausgelegt sind
  • Luer-Lock-Ansatz
  • Latex- und DEHP-frei

Videos

  • Vorbereitung des Intrafix® SafeSet Flush mit Caresite®

  • Animation Funktionsweise AirStop-Membran