Sie haben sich erfolgreich abgemeldet.

menu
close

Studienerfolge im Senegal

Erste Biomedizintechniker absolvieren Ausbildungsprogramm

Vor einigen Jahren fehlten im Senegal zwei wichtige Voraussetzungen für eine umfassende Gesundheitsversorgung der Bevölkerung: finanzielle Mittel und qualifizierte Fachkräfte. Deshalb hat B. Braun gemeinsam mit anderen Medizintechnikunternehmen und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Rahmen des BMZ-DeveloPPP-Programms einen Bachelor-Studiengang in angewandter Biomedizintechnik eingerichtet. Mit Erfolg: In diesem Jahr wurden die ersten 16 Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs in ihr Berufsleben als Biomedizintechniker entlassen.

Am 5. Februar 2022 gab es an der Université Cheikh Anta Diop in Dakar einen Grund zum Feiern: Stolz hielten die ersten 16 Absolventen des Bachelorstudiengangs "Applied Biomedical Engineering" ihre Abschlusszeugnisse in den Händen. Drei Jahre lang hatten sie studiert, um nun als Biomedizintechniker in öffentlichen Gesundheitseinrichtungen, als Ausbilder, Berater oder Vertriebsmitarbeiter im lokalen Gesundheitssektor zu arbeiten. Derzeit sind 49 weitere Studenten eingeschrieben. 20 von ihnen werden ihr Studium im März 2022 beginnen.  

 

Ein Kooperationsprojekt für mehr Bildung und besseren Zugang zur Gesundheitsversorgung 

SSeit 2018 ist B. Braun Teil des develoPPP-Programms, das darauf abzielt, medizinisches Fachpersonal auszubilden und den Zugang zu qualifizierter Gesundheitsversorgung in Kenia und Senegal nachhaltig zu verbessern. Das Programm ist eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Partnerschaft mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und weiteren Medizintechnikunternehmen und wissenschaftlichen Partnern. Gemeinsam wurde ein klares Ziel angestrebt und umgesetzt: Die Einrichtung eines Bachelor-Studiengangs in angewandter Biomedizintechnik, die Ausbildung von Lehrpersonal und die Ausstattung der Schulungsräume mit medizinischem Equipment. 

In drei Studienjahren können den Studierenden nun wichtige theoretische Inhalte, zum Beispiel in Mathematik, Anatomie oder Physik, vermittelt werden. Um auf die Herausforderungen in der Praxis gut vorbereitet zu sein, sind auch Praktika in Ausbildungslabors und Krankenhäusern in die Studienpläne integriert. So erwerben die Studierenden Fachwissen in Bereichen wie Hygiene, Desinfektion oder diagnostische und therapeutische Verfahren sowie technisches Know-how im Umgang mit medizinischen Geräten.

 

Nachhaltige Perspektiven schaffen - wo sie gebraucht werden 

Seit 2012 unterstützt B. Braun gemeinsam mit anderen Medizintechnikunternehmen und der GIZ die Ausbildung von medizinischem Fachpersonal in afrikanischen Ländern. Die strategische Allianz schafft im Sinne von "Sharing Expertise" die notwendigen Voraussetzungen in Bezug auf Finanzierung, Expertise und Know-how-Transfer.  Darüber hinaus werden medizinische Produkte in fast alle Länder des Kontinents exportiert. Initiativen wie das Biomedizintechnik-Programm tragen auch zu verschiedenen von der UNO definierten nachhaltigen Entwicklungszielen bei. Dies ist einer der Gründe, warum das Programm in Zukunft auch auf Ghana ausgedehnt werden soll.

Bleiben Sie in Verbindung mit My B. Braun

Mit Ihrem personalisierten Konto wird Ihr Online-Erlebnis einfacher, bequemer und sicherer.

person_outline My B. Braun